Blog

Der (N)EURO das NICHT-Zahlungsmittel

Ein befreundeter Spanier nannte mir einen geflügelten Satz seiner Landsleute­­­: „Hecha la ley hecho la trampa“ was so viel bedeutet wie: „für jedes Gesetz findet sich ein Hintertürchen“.
Verbotschild mit durchgestrichenem Euro-Zeichen.

Wer nicht gera­de mit Muf­fe gepufft wur­de und noch einen Rest an wirt­schaft­li­cher Zurech­nungs­fä­hig­keit besitzt, den soll­ten die nach­fol­gen­den Mel­dun­gen der letz­ten Tage klar­ge­macht haben: Der Euro ver­liert sei­ne Eigen­schaft als uni­ver­sel­les Zah­lungs­mit­tel. Die Zwangs­maß­nah­men, die Ent­eig­nungs- und Repres­si­ons­in­stru­men­te der Euro-Prie­ster der EZB wer­den für die Bür­ger ste­tig schmerzhafter.

  • Die Ein­frie­rung von Bank­gut­ha­ben bei einem befürch­te­ten mas­sen­wei­sen Ansturm von Kun­den auf Ihre Kon­ten. Zur Erin­ne­rung: Die mei­sten Men­schen glau­ben das Gut­ha­ben auf Ihrem Kon­to sei Ihr Eigen­tum. Eben nicht. Recht­lich gese­hen haben Sie der Bank ein Dar­le­hen gege­ben. Sie haben ledig­lich Anspruch auf Rück­zah­lung. Die EU bastelt also ganz kon­kret an einer Begren­zung der Bar­geld­aus­zah­lung auf bis zu 20 Tage. Als Höchst­be­trä­ge wer­den 200 bis 400 Euro über­legt. Das bedeu­tet ganz kon­kret wenn zukünf­tig im schö­nen Por­to die Novo Ban­co in finan­zi­el­le Schief­la­ge gerät kön­nen euro­pa­weit alle Bank­gut­ha­ben mal eben ein­ge­fro­ren wer­den. Wer das ent­schei­det und wann das ent­schie­den wird erfah­ren Sie Mon­tag mor­gens in der Schlan­ge am Bank­schal­ter Ihrer Kreis­spar­kas­se oder Volksbank.
  • Das Bank­ge­heim­nis wur­de de fac­to abge­schafft. Der §30a im StUmgBG zum „Schutz von Bank­kun­den“ wur­de ersatz­los gestri­chen. Finanz­äm­ter konn­ten schon län­ger auf die Kon­ten zugrei­fen, aber jetzt ist der Schutz wohl voll­stän­dig weg. Dem­nächst wer­den wohl Behör­den und Kon­zer­ne mun­ter über die Kon­ten schau­en. Durch­ge­führt wur­de das klamm­heim­lich wäh­rend in Deutsch­land sol­che Belang­lo­sig­kei­ten wie die Homo-Ehe (oder heißt es Ehe für Alle und Jeden?) ein­ge­führt wur­de. Der gesell­schaft­li­che Nihi­lis­mus nimmt das Aus­maß einer hoch­gra­di­gen Oli­go­phre­nie an. Ich fra­ge mich auch wel­ches Geschäfts­mo­del die Ban­ken eigent­lich jetzt betrei­ben. Seit­her war die Auf­ga­be der Ban­ken die ver­schwie­ge­ne, treu­hän­de­ri­sche Ver­wal­tung und Ver­wah­rung der Kun­den­gel­der, dafür zahl­te man den Kun­den etwas weni­ger Zin­sen als man selbst erhielt. Die Ver­schwie­gen­heit fällt jetzt kom­plett weg, die treu­hän­de­ri­sche Ver­wal­tung ist seit der Leh­man-Plei­te sehr ange­kratzt und dass mit den Zin­sen ist eh Geschich­te. Wer braucht eigent­lich noch Banken?
  • Abset­zung der Bar­zah­lungs­ober­gren­ze von 14.999,– Euro von 9.999,99 „zur Bekämp­fung der Geld­wä­sche“ ***Pruuust***– Ent­schul­di­gung aber ich muss mir noch die Lach­trä­nen aus den Augen wischen. Auch auf die­se Art kann man dem Euro nach­hal­tig abtö­ten. Für alles und jedes wird das durch­sich­ti­ge Argu­ment der Geld­wä­sche ange­führt. Ein befreun­de­ter Spa­ni­er nann­te mir einen geflü­gel­ten Satz sei­ner Landsleute­­­: „Hecha la ley hecho la tram­pa“ was so viel bedeu­tet wie: „für jedes Gesetz fin­det sich ein Hin­ter­tür­chen“. Aber der deut­sche Büro­kra­ten­so­zia­list wird das kaum davor abhal­ten noch mehr unnö­ti­ge Geset­ze zu erfin­den. Da möch­te ich den klu­gen Satz von Erwin Huber zitie­ren: „Der Satz des Pytha­go­ras umfasst 24 Wor­te, das Archi­me­di­sche Prin­zip 67, die Zehn Gebo­te 179, die ame­ri­ka­ni­sche Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung 300 – und allein Para­graph 19a des deut­schen Ein­kom­men­steu­er­ge­set­zes 1862 Worte.“

Wäh­rend die Poli­ti­ker in EU und Bun­des­tag die Anony­mi­tät von Zah­lun­gen abschaf­fen wol­len, über­se­hen sie die Kryp­to­wäh­run­gen wie Bit­co­ins, Dash, Ethe­re­um oder Mone­ro. Bit­co­ins sind wie die mei­sten Kryp­to­wäh­run­gen als dezen­tra­le Soft­ware­sy­ste­me orga­ni­siert und weder Staa­ten noch Ban­ken haben die Mög­lich­keit irgend­wie zu steu­ern, da sie dar­auf ver­mut­lich kei­nen Zugriff bekom­men kön­nen – Noch!!!. Ich habe in mei­ner Video-Serie die grund­sätz­li­che Funk­ti­on von Kryp­to­wäh­run­gen erklärt. Kryp­to­wäh­run­gen sind gut – aber sie erset­zen kei­nes­falls die Edelmetalle!

Der Euro I
ist kein Krügerrand
Geld ist nicht Gold!

Die unschlag­ba­ren Vor­tei­le von Gold und Sil­ber erklä­ren Sich aus den Eigen­schaf­ten die die­se Edel­me­tal­le zum per­fek­ten Zah­lungs­mit­tel machen:

  • Gold und Sil­ber haben kei­ne Seri­en­num­mern, kein Ver­falls­da­tum und hin­ter­las­sen kei­ner­lei digi­ta­le Spu­ren die von Regie­run­gen oder Orga­ni­sa­tio­nen ver­folgt und bespit­zelt wer­den können;
  • Edel­me­tal­le sind welt­weit schnell in jede belie­bi­ge loka­le Wäh­rung umtauschbar;
  • Die Gewich­tung und Rein­heits­gra­de sind glo­bal aner­kannt und genormt;
  • Gold und Sil­ber stellt kei­ne Fragen;
  • Gold und Sil­ber benö­ti­gen kei­nen Strom, kein WLAN, kein Pass­wort, kein Inter­net und nie­mals ein Software-Update;
  • Die Bedeu­tung von Gold und Sil­ber nimmt in den wich­ti­gen Welt­macht­zen­tren Russ­land, Indi­en und Chi­na exor­bi­tant zu;
  • Gold ver­rot­tet nicht, rostet noch nicht ein­mal, benö­tigt kei­ne War­tung und Instand­set­zung über Jahrtausende;
  • Hoher Wert auf klei­nem Raum;
  • Phy­si­sches Gold und Sil­ber hat kei­ne Wartezeit;
  • Leicht ver­steck­bar;
  • Gera­de Gold ist durch die hohe Ver­mö­gens­dich­te gut rei­se­fä­hig ( 1 kg Gold­bar­ren ca. 38.000,– ent­spricht der Grö­ße eines Mobiltelefons);
  • Sil­ber ist das per­fek­te Hand­geld! Mit 2 Unzen Sil­ber kön­nen Sie Ihr Fahr­zeug voll­tan­ken, mit Ihrer Fami­lie gut essen gehen oder einen Hand­wer­ker bezahlen;

Der Euro ver­än­dert sich stu­fen­wei­se zum Nicht­zah­lungs­mit­tel. Die­se Ent­wick­lung ist gewollt und auf­grund des Schuld­gelds­sy­stems nicht auf­zu­hal­ten. Das braucht Sie aber nicht zu beun­ru­hi­gen denn Gold und Sil­ber sind das per­fek­te Zah­lungs­mit­tel. Stei­gen Sie um!

Teilen:

Mehr aus dem Blog

Farbiges Code-Beispiel

Der Erfolg von Open Source Con­tent Manage­ment Systemen

Dies ist beson­ders nütz­lich für Unter­neh­men, die spe­zi­el­le Anfor­de­run­gen haben, die von pro­prie­tä­rer Soft­ware nicht erfüllt wer­den. Die gro­ße akti­ve Gemein­schaft von Ent­wick­lern führt auch dazu, dass Pro­ble­me in der Regel schnell beho­ben wer­den und die Wei­ter­ent­wick­lung schnell vor­an­schrei­ten kann.

Matrixbild

Wie funk­tio­niert die Blockchain-Technologie

Allei­ne bei Bit­Min­ter, einem der älte­sten Mining­un­ter­neh­men im Netz, liegt die durch­schnitt­li­che Com­pu­ter-Geschwin­dig­keit bei der­zeit ca. 3.700 Tera­hash pro Sekunde.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Zahlungsmethoden

de-pp_plus-logo-quer_ohne_PUI_540x60px
ueberweisung

Versand mit

DHL

Anmelden

Newsletter Abo

Aktuelle Informationen Neue Seminare, Tips und Tricks rund um die IT.