All­ge­mei­ne FAQ’s

Ich bin Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ker und aus­ge­bil­de­ter Eurex-Bör­sen­händ­ler. Zu Beginn mei­ner Dozen­ten­tä­tig­keit habe ich Semi­na­re und Work­shops zum The­ma Ter­min­han­del (Optio­nen und Futures) für Pri­vat­per­so­nen ange­bo­ten. Aus die­ser Zeit geht der Domain-Name „privataktionaer.com“ her­vor. Mein Tätig­keits­be­reich hat sich über die Jah­re in Rich­tung Web­de­sign und IT-Semi­na­re ver­än­dert. Da ich unter dem Domain­na­men bereits bekannt war, habe ich die­sen Namen beibehalten.

Eine ein­fa­che indi­vi­du­el­le Inter­net­sei­te kann bereits für eini­ge 100 € rea­li­siert wer­den wäh­ren­de hoch­spe­zia­li­sier­te B2B-Shops­sy­ste­me ohne wei­te­res im bis in den 6‑stelligen Euro-Bereich erfor­dern kön­nen. Woher wis­sen Sie jetzt also, in wel­chem Kosten­be­reich sich Ihre Pro­jekt­vor­stel­lung befin­det? Nun. es gibt ein paar gene­rel­le Typen von Web­sei­ten, die ich hier nur kurz anspre­chen kann. In stei­gen­der Rei­hen­fol­ge sehen Sie auch gleich die Kom­ple­xi­tät der Anfor­de­run­gen und Kosten­um­fang an den jewei­li­gen Typ.

Blog: Mit einem Blog publi­zie­ren Sie regel­mä­ßig neue Arti­kel zum Ihrem The­ma. Ihre Abon­nen­ten wer­den auf Wunsch bei einer Ver­öf­fent­lich infor­miert. Wor­d­Press ist von Haus aus ein Blog-System und ermög­lich­te ein­fa­che Umset­zung
Kom­ple­xi­tät: leicht

Ihre Pri­va­te The­men-Web­sei­te: Sie haben kein wirt­schaft­li­ches Inter­es­se und wol­len z.B. nur eine über­schau­ba­re Über­sicht erstel­len, über ein paar Bil­der, die Sie gemalt haben, oder ein paar Gedich­te, die Sie geschrie­ben haben. Auch hier hat Wor­d­Press auf­grund sei­ner leich­ter Erlern­bar­keit vie­le Vor­tei­le
Kom­ple­xi­tät: leicht

Busi­ness-Web­sei­te: Pro­fes­sio­nel­les Auf­tre­ten ist hier unbe­dingt erfor­der­lich, denn die geschäft­li­che Web­sei­te wird für vie­le Ihrer Geschäfts­part­ner die erste Anlauf­stel­le mit Ihrer Fir­ma sein. Besu­cher sind poten­zi­el­le Kun­den und von Ihrer Lei­stung und Ihrer Kom­pe­tenz über­zeugt wer­den. Der Vor­teil von Wor­d­Pess liegt hier in sei­ner Modu­la­ren Erwei­ter­bar­keit. Dadurch kön­nen auch anspruchs­vol­le­re Anfor­de­rung mit über­schau­ba­rem Auf­wand umge­setz wer­den.
Kom­ple­xi­tät: mittel

Web­shop: Sie möch­ten Ihre Lei­stun­gen Online ver­kau­fen? Die rich­ti­ge Wahl der Shop-Platt­form ist hier ent­schei­dend, denn nicht alle Shop-Archi­tek­tu­ren erfül­len immer die not­wen­di­gen Kri­te­ri­en. Neben den Grund­funk­tio­nen (Bezahl­ar­ten, Ver­sand­op­tio­nen etc.) ist ein gesetz­lich kon­for­mes Auf­tre­ten unab­ding­bar. Wor­d­Press bie­tet mit Woo­Com­mer­ce die Mög­lich­keit äußerst unter­schied­li­che Shops zu erstel­len. Aber auch der Kana­di­sche Dienst­lei­ster Shopi­fy. Bie­tet eine her­vor­ra­gen­de Lösung zur Umset­zung von ein­fa­chen bis hoch­kom­ple­xen Online-Shops an.
Kom­ple­xi­tät: mit­tel bis hoch

Mit­glieds oder Abo-Sei­ten: Hier gibt es meh­re­re Aus­prä­gu­nen: Z.b. Begin­nend mit einem ein­fa­chen Pass­wort­zu­griff. In der näch­sten Aus­prä­gung hat jeder Besu­cher sei­nen eige­nen Log­in-Bereucg. Kom­pli­ziert wird es, wenn ange­mel­de­te Nut­zer für exklu­si­ve Inhal­te (z.B. Video­kur­se) bzw. die Mit­glied­schaft bezah­len sol­len. Das kann ein­ma­lig sein oder als per Abo-Bezahl­mo­dell aus­ge­stal­ten sein.
Kom­ple­xi­tät: mit­tel bis hoch

Web-Appli­ka­ti­on: Das sind Web­sei­ten wie Flug­bu­chungs­por­ta­le, Kun­den­ver­gleichs­por­ta­le, Reser­vie­rungs­sy­ste­me für öffent­li­che Resour­cen oder ähn­li­che. Web-Appli­ka­tio­nen erfor­dern in der Regel eine hohen Ana­ly­se- und Pro­gram­mier­auf­wand. Sie fin­den das hört sich teu­er an, nun – das ist auch!
Kom­ple­xi­tät: sehr hoch

Eine all­ge­mein gül­ti­ge Aus­sa­ge ist hier nicht mög­lich, aber mit der Auf­stel­lung, die Ich Ihnen oben gezeigt habe, kön­nen Sie schon mal abschät­zen, wohin Ihre Pro­jekt­rei­se geht.
Shopi­fy ist hier im Ver­gleich zu Wor­d­Press trans­pa­ren­ter. Die Kosten sind über­schau­bar und kön­nen gut zuge­ord­net wer­den. Mehr als 50€ monat­lich wer­den Sie wohl kaum bezah­len müs­sen. Shopi­fy kann im Preis etwas stei­gen. Das hängt mei­stens von der Pro­dukt­an­zahl und der ver­wen­de­ten Apps, die den Funk­ti­ons­um­fang erheb­lich stei­gern kön­nen. In aller Regel bewe­gen sich hier die Prei­se zwi­schen 30 und 300€ im Monat. Der Ein­stieg ist erheb­lich schnel­ler und es für vie­le typi­sche Shop­an­for­de­run­gen exi­stie­ren bereits gute Lösun­gen. Aber auch in Shopi­fy benö­tigt für den pro­fes­sio­nel­len Umgang eine ordent­li­che Por­ti­on Expertenwissen.

Wer mit einem CMS wie Wor­d­Press arbei­ten möch­te, kann mit einem gün­sti­gen Hosting und einer Domain für ca. 5€ im Monat star­ten. Pro­fes­sio­nel­le und Lei­stungs­fä­hi­ge Ser­ver­um­ge­bun­gen kön­nen durch­aus bis zu 1000€ und mehr kosten. Dazwi­schen ist alles mög­lich. Von der Ent­wick­lung bis zur Ver­wen­dung von kosten­pflich­ti­gen Plugins sind hier kei­ne Gren­zen nach oben. Denn Wor­d­Press bie­tet im Ver­gleich zu Shopi­fy bie­tet sehr viel Indi­vi­dua­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten. Gera­de bei Wor­d­Press wird es sich loh­nen ein gutes Grund­la­gen­wis­sen z.b. in einem Semi­nar zu erler­nen, vor­aus­ge­setzt Sie inter­es­siert das The­ma sowie­so. Ein Inter­net-Agen­tur wird Ihre Pro­jekt­an­for­de­run­gen nach Ihren Wün­schen auf­neh­men und umset­zen. Die Kosten hier­für kön­nen je nach Pro­jekt­um­fang zwi­schen 1500€ bis in den 6‑stelligen Bereich gehen.

Glei­ches gilt auch für die Erstel­lung einer Web­ap­pli­ka­ti­on. Da es hier­für kei­ne Stan­dard-Lösun­gen gibt, kann ein Pro­jekt ohne wei­te­res in den sechs­stel­li­gen Bereich gera­ten. Spe­zi­el­les Fach­wis­sen sind hier das A und O.
Ein nicht zu unter­schät­zen­der Kosten- und Zeit­fak­tor ist in jedem Fall der Auf­wand für die Erstel­lung von Tex­ten, Gra­fi­ken, Logos, Icons, Fotos etc. für die Web­site oder Ihre Shop-Produkte.

Ich habe lang­jäh­ri­ge Kon­tak­te zu sehr guten Wor­d­Press-Pro­gram­mie­rern, Gra­phi­kern, Logo-Desi­gnern, Video­pro­du­zen­ten und Online-Mar­ke­ting-Spe­zia­li­sten. Des­halb ist es mir mög­lich, auch umfang­rei­che Pro­jek­te zu stemmen. 

Übli­cher­wei­se neh­me ich in einem ersten Gespräch die Anfor­de­run­gen und Funk­ti­ons­um­fang für Ihr Pro­jekt auf und erstel­le dar­auf Ihr Ange­bot. Bei Auf­trags­er­tei­lung wer­den dann 30% Anzah­lung auf die gesam­te Pro­jekt­sum­me erfor­der­lich. Bei grö­ße­ren Pro­jek­ten ver­ein­ba­re ich mit Ihnen vor­ab feste Abnah­me­ter­mi­ne für defi­nier­te Pro­jekt­ab­schnit­te, die dann nach gemein­sa­mer Abnah­me abge­rech­net wer­den. Mit Abschluss des Pro­jekt wird dann die gesam­te Rest­sum­me fäl­lig. Im Übri­gen gel­ten selbst­ver­ständ­lich mei­ne All­ge­mei­nen Geschäftsbedingungen.

Der Tages­satz eines Online-Semi­nars für Ein­stei­ger kann deut­lich unter 1000€ durch­ge­führt wer­den wäh­rend ein indi­vi­du­el­les Expert­en­se­mi­nar für 10 Teil­neh­mer meh­re­re 1000€ in Anspruch neh­men kann. Wor­an liegt das? Zu aller erst, kommt es dar­auf an wel­che Semi­nar­for­mat gewählt wird z.b. als Online, Prä­senz oder Indi­vi­du­al­trai­ning. Aus mei­ner Sicht ist neben dem For­mat das Fach­the­ma eben­so ent­schei­dend für den Erfolg und sehr wahr­schein­lich wird die­ser Erfolg von Per­son zu Per­son unter­schied­lich aus­fal­len. Wäh­rend bei Online-Semi­na­ren Rei­se- und Über­nach­tungs­ko­sten weg­fal­len, beträgt hier die maxi­ma­le Teil­neh­mer­zahl eher unter 5 Per­so­nen. Prä­senz­se­mi­na­re erfor­dern ent­we­der durch die Teil­neh­mer oder den Refe­ren­ten eine Anrei­se, kön­nen dafür ab durch­aus bis max. 10 Teil­neh­mer qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig durch­ge­führt wer­den. Indi­vi­du­al-Schu­lung sind sowohl Online als Prä­senz gut durch­führ­bar, je nach The­ma kann jedoch Prä­senz erfor­der­lich sein da bestimm­te Para­me­ter nur vor Ort bespro­chen wer­den kön­nen. Gene­rell ist eine Online-Schu­lung eher und schnel­ler ermü­dend als ein Prä­senz­schu­lung, da der Auf­merk­sam­keits­be­reich immer auf Bild­schirm­grö­ße redu­ziert ist.

Exter­ne Agen­tu­ren und Web­de­si­gner haben Vor­tei­le, aber auch für die Ver­wal­tung und Ent­wick­lung einer Web­site in Eigen­re­gie gibt es gute Grün­de.
Fol­gen­de Punk­te spre­chen für eine Agen­tur, die Ihre Web­site erstellt:
Aus­rei­chen­de Man­power in der Agen­tur
ein Agen­tur hat meist lang­jäh­ri­ge Erfah­rung 
ein erprob­tes Vor­ge­hen beim Pro­jekt­ma­nage­ment
und auch ansprech­part­ner bei Soft­ware­häu­sern
Möch­ten Sie das Web­de­sign lie­ber in Eigen­re­gie durch­füh­ren? Auch dafür gibt es gute Grün­de.
zb. Ihren guten Bran­chen­kennt­nis­se oder
Ihre her­vor­ra­gen­de Pro­dukt- und Sor­ti­ment­kennt­nis­se bei Webshops.

Krypto-Währungen

Currency$ PriceMarket cap.
bdt-crypto-currency-image Bitcoin btc $ 30383.00577.4B
bdt-crypto-currency-image Ethereum eth $ 2075.20250.2B
bdt-crypto-currency-image Tether usdt $ 1.0075.8B
bdt-crypto-currency-image USD Coin usdc $ 1.0052.2B
bdt-crypto-currency-image BNB bnb $ 305.6151.3B

Zahlungsmethoden

de-pp_plus-logo-quer_ohne_PUI_540x60px
ueberweisung

Versand mit

DHL

Anmelden

Newsletter Abo

Aktuelle Informationen Neue Seminare, Tips und Tricks rund um die IT.