Blog

Pro­dukt­sei­te gestal­ten in Woo­Com­mer­ce – Das ist zu beachten

.... Dies kann die Kunden dazu ermutigen, mehr Artikel zu kaufen und den Umsatz steigern. Die meisten Pagebuilder wie Elementor oder Divi haben entsprechende Design-Widgets bereits integriert.

Inhalt auf dieser Seite

Plakat an der Tür eines Shops - Aufschrift Open Shop

Vie­le E‑Com­mer­ce-Ver­ant­wort­li­che und Shop-Betrei­ber arbei­ten an der Gestal­tung einer Pro­dukt­sei­te für Woo­Com­mer­ce. Es gibt eini­ge wich­ti­ge Punk­te, die Sie dabei beach­ten soll­ten. Hier sind eini­ge Tipps, die Ihnen hel­fen kön­nen Ihren Online­shop erfolg­rei­cher zu machen:

Pro­dukt­bil­der in WooCommerce 

Ver­wen­den Sie hoch­wer­ti­ge und anspre­chen­de Pro­dukt­bil­der. Zei­gen Sie das Pro­dukt aus ver­schie­de­nen Blick­win­keln und in ver­schie­de­nen Farb­va­ri­an­ten, falls zutref­fend. Stel­len Sie sicher, dass die Bil­der in hoher Auf­lö­sung und gut aus­ge­leuch­tet sind. Mit Kom­pri­mie­rungs­tools wie Ima­gi­fy stel­len Sie sicher, dass Ihre Bil­der in der opti­ma­len Grö­ße und Gra­fik­for­mat auto­ma­tisch kon­ver­tiert wer­den. Dadurch beein­flus­sen Sie Ihr SEO-Ran­king posi­tiv. Ver­ges­sen Sie auch nicht, die ent­spre­chen­den Alt-Text und Bild-Meta Infor­ma­tio­nen zu pflegen.

Pro­dukt­be­schrei­bung

Beschrei­ben Sie das Pro­dukt detail­liert und anspre­chend. Ver­wen­den Sie eine kla­re und ver­ständ­li­che Spra­che auf Ihrer Pro­dukt­sei­te. Nen­nen Sie alle wich­ti­gen Merk­ma­le und Vor­tei­le des Pro­dukts in Ihrem Woo­Com­mer­ce Shop. Nut­zen Sie Auf­zäh­lungs­zei­chen, um die Infor­ma­tio­nen über­sicht­lich dar­zu­stel­len. Ver­wen­den Sie sinn­vol­le Über­schrif­ten und HTML-Tags, um Ihre Woo­Com­mer­ce Pro­dukt­sei­te auch im SEO Ran­king höher zu plat­zie­ren. Eine Regi­strie­rung der Pro­duk­te Ihres Woo­Com­mer­ce-Shops bei Goog­le Shop­ping ist eine sehr gute Mög­lich­keit, um Kun­den auf Ihre Sei­te zu lei­ten. Für bezahl­te Wer­be­kam­pa­gnen ist es im Prin­zip ein Muss. Theo­re­tisch kön­nen Sie einen Pro­duct-Feed in Woo­Com­mer­ce auch manu­ell erstel­len, zeit­spa­rend und ein­fa­cher ist jedoch die Ver­wen­dung eines pas­sen­den Plug­ins.

Preis und Verfügbarkeit

Geben Sie den Preis des Pro­dukts klar und deut­lich an. Wenn es Varia­tio­nen des Pro­dukts gibt (z.B. ver­schie­de­ne Grö­ßen oder Far­ben), ermög­li­chen Sie es den Kun­den, die gewünsch­te Opti­on aus­zu­wäh­len. Zei­gen Sie auch die Ver­füg­bar­keit des Pro­dukts an, z.B. “Auf Lager” oder “Vor­be­stel­lung mög­lich”. Damit Ihr Online-Shop rechts­si­cher betrie­ben wer­den kann, müs­sen zudem ver­schie­de­ne Infor­ma­tio­nen wie die Mehr­wert­steu­er, Lie­fer­zei­ten und ein Link zu den Ver­sand­ko­sten­be­din­gun­gen deut­lich sicht­bar sein. Die kosten­pflich­ti­ge Erwei­te­rung Ger­man Mar­ket über­nimmt all die­se Auf­ga­ben und plat­ziert alle recht­lich rele­van­ten Anga­ben an den ent­spre­chen­den Stel­len in Ihrem Shop.

Kun­den­be­wer­tun­gen auf der Produktseite

Inte­grie­ren Sie ein Bewer­tungs­sy­stem, das es Kun­den ermög­licht, ihre Mei­nung und Erfah­run­gen mit dem Pro­dukt zu tei­len. Posi­ti­ve Bewer­tun­gen kön­nen das Ver­trau­en poten­zi­el­ler Käu­fer stär­ken und die Ver­kaufs­chan­cen erhöhen.

Cross-Sel­ling

Zei­gen Sie ver­wand­te Pro­duk­te oder ande­re Pro­duk­te, die Kun­den häu­fig zusam­men mit dem betrach­te­ten Pro­dukt kau­fen. Dies kann die Kun­den dazu ermu­ti­gen, mehr Arti­kel zu kau­fen und den Umsatz stei­gern. Die mei­sten Page­buil­der wie Ele­men­tor oder Divi haben ent­spre­chen­de Design-Wid­gets bereits integriert.

Anpass­ba­re Opti­ons­fel­der in WooCommerce

Wenn Ihr Pro­dukt ver­schie­de­ne Optio­nen oder Varia­tio­nen hat, wie z.B. Grö­ßen, Far­ben oder Mate­ria­li­en, stel­len Sie sicher, dass Kun­den die­se Optio­nen leicht aus­wäh­len kön­nen. Nut­zen Sie Drop­down-Menüs oder Schalt­flä­chen in Ihrem Online­shop, um es ihnen ein­fach zu machen. Wenn Ihr Pro­duk­te sehr spe­zi­el­le Eigen­schaf­ten haben, dann ver­wen­den Sie zum Bei­spiel Advan­ce Cus­tom Fields, zur Erstel­lung von indi­vi­du­el­len Produktdaten.

Über­zeu­gen­de Call-to-Action 

Ver­wen­den Sie auf­fäl­li­ge Schalt­flä­chen oder ande­re Ele­men­te, um Kun­den zum Kauf zu moti­vie­ren. Ach­ten Sie auf kla­re Auf­for­de­run­gen wie “Jetzt kau­fen” oder “In den Waren­korb legen”. Erstel­len Sie For­mu­la­re, die Ihnen eine Aus­wer­tung Ihrer Wer­be­kam­pa­gnen (SEA) ermöglicht. 

Respon­si­ves Design gestal­ten für WooCommerce

Ach­ten Sie dar­auf, dass Ihre Pro­dukt­sei­te auf ver­schie­de­nen Gerä­ten, wie Desk­tops, Tablets und Smart­phones, gut aus­sieht und benut­zer­freund­lich ist. Ein respon­si­ves Design stellt sicher, dass die Sei­te unab­hän­gig von der Dis­play­grö­ße kor­rekt ange­zeigt wird. Mit den Page­buil­der Ele­men­tor Pro las­sen sich Respon­si­ve Lay­outs sehr kom­for­ta­bel gestal­ten. Die Umschalt­punk­te, soge­nann­te Break­points kön­nen je nach Anfor­de­rung kon­fi­gu­riert wer­den. Ein respon­si­ves Lay­out in Shop erhöht Ihre Abschluss­ra­te (Con­ver­si­on Rate) erheblich.

Kun­den­re­zen­sio­nen und Fragen

Bie­ten Sie Kun­den die Mög­lich­keit, Fra­gen zu stel­len oder Rezen­sio­nen zu hin­ter­las­sen. Dies för­dert das Kun­den­en­ga­ge­ment und hilft ande­ren poten­zi­el­len Käu­fern bei ihrer Kauf­ent­schei­dung. Woo­Com­mer­ce hat Pro­dukt­be­wer­tun­gen bereits inte­griert. Zusätz­lich bestehen Erwei­te­rungs­mög­lich­kei­ten für Bewer­tungs­platt­for­men. Bei­spiel Trust­pi­lot: Eine Bestel­lung in Ihrem Woo­Com­mer­ce-Web­shop löst auto­ma­tisch eine Ein­la­dungs-E-Mail an den jewei­li­gen Kun­den aus, in der er zur Abga­be einer Ser­vice­be­wer­tung auf Trust­pi­lot ein­ge­la­den wird.

Über­sicht­lich­keit in den Produktkategorien

Hal­ten Sie die Pro­dukt­sei­te über­sicht­lich und gut struk­tu­riert. Ver­mei­den Sie über­mä­ßi­ge Infor­ma­tio­nen oder Unord­nung, die den Kun­den ver­wir­ren könn­ten. Beach­ten Sie die­se Tipps, um eine anspre­chen­de und benut­zer­freund­li­che Pro­dukt­sei­te für Woo­Com­mer­ce zu gestal­ten, die Ihr Inter­es­se weckt und den Ver­kauf fördert.

Teilen:

Mehr aus dem Blog

Blindentastatur für barrierefreies Internet

Bar­rie­re­frei­es Webdesign

Das Bar­rie­re­frei­heits
stär­kungs­ge­setz (BFSG)
Am 22. Juli 2021 wur­de das Gesetz zur Umset­zung der Richt­li­nie (EU) 2019/882 des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates über die Bar­rie­re­frei­heits
anfor­de­run­gen für Pro­duk­te und Dienst­lei­stun­gen – (Bar­rie­re­frei­heits
stär­kungs­ge­setz – BFSG ) – im Bun­des­ge­setz­blatt veröffentlicht.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Social

© 2024 Training.Internet.Coding privataktionaer.com ALLE RECHTE VORBEHALTEN! 

Anmelden

Newsletter Abo

Aktuelle Informationen Neue Seminare, Tips und Tricks rund um die IT.