Blog

Alle reden vom Kapi­ta­lis­mus, Echt jetzt?

Leider ist die Realität nur ein Zerrbild einiger politischer Akteure, die aus dem allgemeinen Fehlverständnis der Verhältnisse Ihren persönlichen Vorteil ziehen. Europäische Staaten haben die Großkonzerne durch Personal, Gesetze, Steuern und versteckte Beteiligungen gefügig gemacht und unterwandert.
Strassenmüll und Strassendreck

NGO’s

Kapi­ta­lis­mus­kri­tik und Nicht-Regie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen (NGOs) sind 2 Sei­ten des glei­chen poli­ti­schen Phä­no­mens. Ange­sichts der Unklar­heit des Begriffs ver­wun­dert es nicht, dass die Schät­zun­gen über die welt­wei­te Anzahl der NGOs aus­ein­an­der gehen. Der bei den Ver­ein­ten Natio­nen ver­bun­de­ne Inter­net-Auf­tritt „idealist.org” der Orga­ni­sa­ti­on „Action Wit­hout Bor­ders” nann­te bis Mit­te April 2006 knapp 53 000 inter­na­tio­na­le NGOs in 150 Län­dern. Die Ver­ein­ten Natio­nen (ECOSOC) hin­ge­gen gin­gen bereits 1996 von über 29 000 inter­na­tio­na­len NGOs aus. Eine all­seits akzep­tier­te anti­ka­pi­ta­li­sti­sche Grund­ge­sin­nung ist der gemein­sa­me Cha­rak­ter der mei­sten NGOs. Sie gehen wie selbst­ver­ständ­lich von der Annah­me aus, die west­li­che Welt lebe über­wie­gend in einem fri­vo­len, gefrä­ßi­gen und men­schen­feind­li­chen Kapitalismus.

Die Rea­li­tät – Eine Kulisse

Lei­der ist die Rea­li­tät nur ein Zerr­bild eini­ger poli­ti­scher Akteu­re, die aus dem all­ge­mei­nen Fehl­ver­ständ­nis der Ver­hält­nis­se Ihren per­sön­li­chen Vor­teil zie­hen. Euro­päi­sche Staa­ten haben die Groß­kon­zer­ne durch Per­so­nal, Geset­ze, Steu­ern und ver­steck­te Betei­li­gun­gen gefü­gig gemacht und unter­wan­dert. Was wir jetzt in Euro­pa und oft auch in Ame­ri­ka erle­ben, sind mehr­heit­lich staat­li­che Groß­kon­zer­ne, ähn­lich den volks­ei­ge­nen Betrie­ben der DDR und den Staats­be­trie­ben in der UDSSR. Was sich dem Bür­ger im Medi­en­fen­ster spie­gelt ist ledig­lich die Kulis­se von Kapi­ta­lis­mus. Das was die NGOs wie klei­ne, fri­sier­te Pudel ankläf­fen sind ledig­lich die Schattenspiele.

Das ist kein Kapitalismus

Wir bezah­len 70 Pro­zent unse­res Ein­kom­mens durch Steu­ern und Abga­ben an den Staat. Damit haben wir fast den Stand der DDR erreicht kurz vor deren Zusam­men­bruch erreicht, sie stand da bei ca. 75 Pro­zent Staats­quo­te. Wir haben ein nahe­zu voll­stän­dig staat­li­ches Gesund­heits­sy­stem, ein staat­li­ches Ren­ten­sy­stem, ein staat­li­ches Schul­sy­stem, ein staat­li­ches Hoch­schul­sy­stem, ver­staat­lich­te Ener­gie­kon­zer­ne, ver­staat­lich­te Rüstungs­kon­zer­ne, die ver­staat­lich­te Eisen­bahn, ein ver­staat­lich­tes Ban­ken­sy­stem, ver­staat­lich­te Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaf­ten, einen staat­li­chen Kul­tur­be­trieb, nicht zu ver­ges­sen ein staat­li­ches Geld­sy­stem, durch­gän­gig staat­li­che Thea­ter, staat­li­che Muse­en, – ja es geht einem die Luft aus – das staat­li­che Radio, zahl­lo­se staat­li­che Woh­nungs­ge­sell­schaf­ten, staat­li­ches Fern­se­hen, staat­li­che Inter­net­fir­men, staat­li­che Pro­dukt­auf­sichts­be­hör­den, staat­li­che Flug und Schiffs­hä­fen, wie selbst­ver­ständ­lich eine staat­li­che Schiff­fahrt, teil­staat­li­che Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zer­ne, euro­pa­wei­te staat­li­che Land­wirt­schafts­sub­ven­tio­nen im Acker­bau und Vieh­zucht, staat­li­che sub­ven­tio­nier­te Fisch­zucht, staat­li­chen Wein- Obst- & Gemü­se­an­bau, staat­li­chen Berg­bau, teil­staat­li­che Auto­mo­bil­kon­zer­ne und staat­li­che For­schungs­ge­sell­schaf­ten. Ver­mut­lich mehr als 6 Mil­lio­nen staat­li­che Beschäf­tig­te im öffent­li­chen Dienst, allein in Deutsch­land, ca. 2 Mil­lio­nen staat­li­che akti­ve Beam­te und bezah­len jähr­lich ca. 1,2 Mil­lio­nen pen­sio­nier­te Beam­te. Ver­mut­lich wei­te­re 5 Mil­lio­nen Mit­ar­bei­ter ver­tei­len sich auf die drei staats­na­hen Mega-Kon­zer­ne der Sozi­al­in­du­strie Cari­tas, Dia­ko­nie und Kir­che. Über ganz Deutsch­land ver­tei­len sich schät­zungs­wei­se 60.000 bis 80.000 kom­mu­na­le somit staat­li­che Betrie­be, oder pri­va­te Unter­neh­men die aus­schließ­lich von staat­li­chen oder kom­mu­na­len Auf­trä­gen abhän­gig sind. Die aktu­el­len Zah­len kennt kei­ner so ganz genau, das ver­eint uns mit den Sozia­li­sten in der DDR  – Sie hat­ten eben­falls den Über­blick über den staat­li­chen Moloch ver­lo­ren. Über 65 Pro­zent der regel­mä­ßi­gen monat­li­chen Ein­kom­men der deut­schen Bür­ger wer­den direkt von einer staat­li­chen Behör­de oder staat­li­chen Insti­tu­ti­on ausbezahlt.

Unser täg­li­ches Gesetz gib’ uns heute

Wir haben 77000 Sei­ten Steu­er­ge­set­ze. Im Augen­blick gel­ten für Sie und mich 4000 Bun­des­ge­set­ze mit 60000 Ein­zel­vor­schrif­ten und 5100 Ver­ord­nun­gen mit 70000 Ein­zel­vor­schrif­ten. Ein­schließ­lich Lan­des­ge­set­ze und Geset­ze der Euro­päi­schen Uni­on wahr­schein­lich 350.000 Ver­ord­nun­gen und Geset­ze die JETZT in die­ser Sekun­de gera­de Ihr Leben bestimmen.

GAGA

Wer ange­sichts die­ser Zah­len vom unge­zü­gel­ten Raub­tier­ka­pi­ta­lis­mus spricht, sitzt mit Son­nen­bril­le im Kel­ler der Irren­an­stalt. Wir haben ein sozia­li­sti­sches Euro­pa auf dem Stand der DDR in den frü­hen 1970er Jah­ren. Und für die Opti­mi­sten – besten­falls ein Koope­ra­tio­nis­mus mit einer öffent­li­chen Simu­la­ti­on von Kapi­ta­lis­mus. Noch fei­ern vie­le die soge­nann­ten „sozia­len Errun­gen­schaf­ten“ und ver­drän­gen die Gedan­ken an mög­li­che Folgen.

Die Rea­li­tät

Noch alle Umver­tei­lungs­sy­ste­me sind geschei­tert, weil sie auf Dau­er Lei­stungs­trä­ger immer weni­ger moti­vie­ren kön­nen. Nur Wirt­schafts­sy­ste­me in Über­fluss­ge­sell­schaf­ten kön­nen für eine sehr begrenz­te Zeit lei­stungs­lo­se „Geschen­ke“ ver­tei­len. Am Ende steht immer die Staats­plei­te und die ver­mut­lich auch noch mit Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen den ver­schie­de­nen gesell­schaft­li­chen Grup­pen. Und noch eine Leh­re erteilt der Blick ins Geschichts­buch des Sozia­lis­mus: Die Grund­ge­sin­nung der „Nicht-Regie­rungs-Orga­ni­sa­tio­nen“ sind dann meist Anti-Sozialistisch.

Das „Ich“ ist immer bes­ser als das „Wir“!

Alle kol­lek­ti­vi­sti­schen Denk­wei­sen füh­ren in die Dik­ta­tur. Kol­lek­ti­vi­stisch sind Kom­mu­nis­mus, Sozia­lis­mus uns sei­ne „Sozia­len Aus­prä­gun­gen“, Sek­ten und auch Reli­gio­nen. Immer wenn von „Wir“ gere­det wird dann ist höch­ste Alarm­stu­fe ange­sagt. WIR müs­sen das Kli­ma ret­ten, WIR müs­sen den allei­ni­gen Gott anbe­ten, WIR müs­sen die Ban­ken ret­ten, WIR müs­sen Flücht­lin­gen hel­fen, WIR müs­sen die Welt ret­ten, WIR müs­sen den Hun­ger bekämp­fen, WIR sind ver­ant­wort­lich für Krieg, Regen und Luft­ver­schmut­zung. Jeder Mensch trägt nur die Ver­ant­wor­tung für sich selbst und sein Leben. Kein Mensch ist für die Tat eines ande­ren Men­schen ver­ant­wort­lich, auch heu­te nicht!

Teilen:

Mehr aus dem Blog

Farbiges Code-Beispiel

Der Erfolg von Open Source Con­tent Manage­ment Systemen

Dies ist beson­ders nütz­lich für Unter­neh­men, die spe­zi­el­le Anfor­de­run­gen haben, die von pro­prie­tä­rer Soft­ware nicht erfüllt wer­den. Die gro­ße akti­ve Gemein­schaft von Ent­wick­lern führt auch dazu, dass Pro­ble­me in der Regel schnell beho­ben wer­den und die Wei­ter­ent­wick­lung schnell vor­an­schrei­ten kann.

Matrixbild

Wie funk­tio­niert die Blockchain-Technologie

Allei­ne bei Bit­Min­ter, einem der älte­sten Mining­un­ter­neh­men im Netz, liegt die durch­schnitt­li­che Com­pu­ter-Geschwin­dig­keit bei der­zeit ca. 3.700 Tera­hash pro Sekunde.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Zahlungsmethoden

de-pp_plus-logo-quer_ohne_PUI_540x60px
ueberweisung

Versand mit

DHL

Anmelden

Newsletter Abo

Aktuelle Informationen Neue Seminare, Tips und Tricks rund um die IT.