Blog

Hard Rock bei den Edelmetallen

Die Zentrifugalkräfte wirken im stärker auf das Kettenkarussell des europäischen Bürokratiemolochs.
Schwarz-weiss Gitarrenspieler

Vie­le Inve­sto­ren schau­en in den letz­ten Wochen auf wil­de und unnach­voll­zieh­ba­re Kurs­be­we­gun­gen bei den Edel- und Indu­strie­me­tal­len. Das ganz hat mehr mit dem Festi­val Rock am Ring als mit erklär­ba­ren Preis­ent­wick­lun­gen zu tun. So haben zum Bei­spiel Kup­fer und Zink eine End­stu­fe zuge­schal­tet und teil­wei­se in der Spit­ze die Pegel um bis 40% nach oben gedreht. Gleich­zei­tig sind Gold um ca.  minus 10 % und Sil­ber um ca. minus 15 % in stil­le­re Regio­nen gewan­dert. Die Dar­bie­tung wird noch dis­har­mo­ni­scher bei den Pla­ti­no­iden. Pal­la­di­um rockt allei­ne an der Spit­ze mit plus 30% wäh­rend Pla­tin, dass immer­hin zur glei­che Metall­grup­pe gehört (PGM =Pla­ti­num Group Metals), von der Spit­ze um minus 20 % lei­ser gewor­den ist.

Wer als Inve­stor in Edel­me­tal­le enga­giert ist hat Fun­da­men­tal alles rich­tig gemacht. Aber was bedeu­tet fun­da­men­tal? Wer sich die Aus­gangs­la­ge in der Finanz­welt anschaut, der sieht neue Höchst­stän­de bei der Ver­schul­dung der Welt – der Staa­ten, der Unter­neh­men und auch bei Kon­su­men­ten. Die unge­deck­ten Papier­geld­ge­bir­ge müss­ten sich schon längst im natür­li­chen Gegen­wicht, den Edel­me­tal­len, in deut­lich höhe­ren Prei­sen widerspiegeln.

Hin­zu kom­men die unkal­ku­lier­ba­ren poli­ti­schen Kri­sen in Euro­pa und nicht zu ver­ges­sen die Wahl von Donald Trump in Ame­ri­ka. Die Zen­tri­fu­gal­kräf­te wir­ken im stär­ker auf  das Ket­ten­ka­rus­sell des euro­päi­schen Bürokratiemolochs.

Bun­te Papierzettel

Die Anstren­gun­gen um dem Zer­bre­chen ent­ge­gen zu wir­ken, wer­den immer wag­hal­si­ger. Die Furcht ist groß. Seit zwei Jah­ren presst die EZB bun­te Papier­zet­tel aus dem Nichts zur Staats- und Ban­ken­fi­nan­zie­rung, der­zeit die fan­ta­sti­sche Sum­me von MONATLICH 80 Mrd. Euro. Das ist etwa das 4‑fache des­sen was JÄHRLICH an Hartz4 aus­be­zahlt wird. Auch Japan, die Schweiz und Japan kopie­ren unver­min­dert Geld­schei­ne und wer­ten ihre Wäh­run­gen ab und ver­rau­chen somit die Rück­la­gen, die Ren­ten- und Pen­si­ons­an­sprü­che sowie die Kauf­kraft der Ein­kom­men. Längst ist das alles nicht mehr aus­rei­chend und die Beein­flus­sung durch die Pro­pa­gan­da der Euro-Appa­rat­schiks wird jetzt aus­ge­wei­tet auf demo­kra­ti­sche Wah­len in Euro­pa. Da wird einem öster­rei­chi­schen Prä­si­dent­schafts­kan­di­dat ger­ne ein­mal medi­en­wirk­sam die Vor­be­rei­tung eines Holo­causts unter­stellt. In Deutsch­land wer­den die Kosten der Mas­sen­in­va­si­on in die dun­kel­sten Ecken des Bun­des­haus­halts ver­scharrt und Bre­x­it-Befür­wor­ter wer­den von den gleich­ge­schal­te­ten Mas­sen­me­di­en in die Nähe von psy­chisch labi­len Men­schen geschoben.

„Finanz­op­ti­mie­rung“ mal anders

Die Gene­rä­le der euro­päi­schen Finanz­schlacht fah­ren die ganz gro­ßen Geschüt­ze auf. Des­halb wun­derst es auch nicht das die wich­tig­sten Edel­me­tall­märk­te Gold, Sil­ber und evtl. auch Pla­tin, nun sagen wir ein­mal, der poli­ti­schen Agen­da ange­passt wer­den. Das wird durch mas­si­ve Short­drückung am Ter­min­markt der Preis ger­ne mal in die gewünsch­te Rich­tung geschmiert. Die Deut­sche Bank hat bereits im Okto­ber letz­ten Jah­res 38 Mil­lio­nen Dol­lar abdrücken müs­sen, weil Sie durch geheim Abspra­chen den den

Sil­ber­preis mani­pu­liert. Beim der Mani­pu­la­ti­on des Gold­prei­ses war Sie wohl eben­falls flei­ßig aktiv. Jedoch sind 38 und 60 Mil­lio­nen Dol­lar  für eine Deut­sche Bank nun wirk­lich Kleinkram.

Fehl­ent­wick­lun­gen an den Finanzmärkten

Der­zeit set­zen Anle­ger lie­ber auf Akti­en und Immo­bi­li­en – Noch. Aber das Kon­zert kann ganz schnell ein ande­res Pro­gramm spie­len. Was die Inve­sto­ren an den Märk­ten gera­de hören, ist das Vor­pro­gram. Und da ver­su­chen oft unbe­kann­te Rock­bands die Stim­mung zu auf­zu­bau­en.  Euro­pa schlit­tert in die gleich Sack­gas­se wie Vene­zue­la, nur ist es im Augen­blick noch nicht so weit auf die­sem Weg ent­lang gerutscht. Wenn die Geld­ent­wer­tung am Markt ankommt, dann wer­den auch die Edel­me­tal­le rocken und ver­mut­lich schon erheb­lich vor­her. Die Haupt­band wird dann hef­tig in die Sai­ten greifen.

Die bis­he­ri­gen Fehl­ent­wick­lun­gen im Finanz­sy­stem, die eben durch staat­li­che Ein­grif­fe ver­ur­sacht wur­den, benö­ti­gen immer mehr staat­li­cher Ein­grif­fe, damit die plan­wirt­schaft­li­che Sei­fen­bla­se nicht zer­platzt. Da nützt dann auch kei­ne Gold­preis­ma­ni­pu­la­ti­on mehr, denn es fin­det sich kei­ner mehr, der einem das edle Metall für die­sen mani­pu­lier­ten Preis phy­sisch verkauft.

Übri­gens – am Schluss spielt jede Papier­geld-Band die glei­che Rock­bal­la­de und die wird im Moment Live on Sta­ge in Vene­zue­la auf­ge­führt. Er lau­tet Hyper­in­fla­ti­on.

Teilen:

Mehr aus dem Blog

Matrixbild

Wie funk­tio­niert die Blockchain-Technologie

Allei­ne bei Bit­Min­ter, einem der älte­sten Mining­un­ter­neh­men im Netz, liegt die durch­schnitt­li­che Com­pu­ter-Geschwin­dig­keit bei der­zeit ca. 3.700 Tera­hash pro Sekunde.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Krypto-Währungen

Currency $ Price Market cap.
bdt-ep-crypto-table-image Bitcoin btc $ 19118.67 365.2B
bdt-ep-crypto-table-image Ethereum eth $ 1061.47 126.9B
bdt-ep-crypto-table-image Tether usdt $ 1.00 66.3B
bdt-ep-crypto-table-image USD Coin usdc $ 1.00 55.8B
bdt-ep-crypto-table-image BNB bnb $ 218.04 35.6B

Zahlungsmethoden

de-pp_plus-logo-quer_ohne_PUI_540x60px
ueberweisung

Versand mit

DHL

Anmelden

Newsletter Abo

Aktuelle Informationen Neue Seminare, Tips und Tricks rund um die IT.