Blog

Wor­d­Press Release 5.2 Code­na­me »Jaco«

Überprüfen Sie die PHP-Version Ihrer verwendeten Plugins- und Widgets auf Version 5.6.20. Führen Sie anschließend das Release-Update zu einem Zeitpunkt durch an dem auf Ihrer Seite bekanntermaßen am wenigsten los ist.
Ein Musiker spielt einen E-Bass

Neu­es WP 5.2 gedenkt Jazz-Musiker

In Gen­den­ken an Jaco Pasto­ri­us (✝ 1987) sei­nes Zei­chens der beste E‑Bassisten den die Welt gese­hen hat. Er spiel­te mit Jazz­mu­si­kern wie Len­ny White, Way­ne Shor­ter und sogar Her­bie Han­cock. Legen­där die Inter­pre­ta­ti­on von Char­lie Par­kers ‘Don­na Lee’. Ein tech­nisch anspruchs­vol­les Stück das er Auf­hieb (mit dem 1 Take) für sein ersten Album auf­nah­me. Das Wor­d­Press-Ent­wick­ler­team bleibt somit sei­ner Linie treu und ehrt gro­ße Jazz-Musiker.

Was ist neu in WP 5.2?

  • Onboard-Werk­zeu­ge zu Iden­ti­fi­ka­ti­on von Feh­ler­be­sei­tung von Konfigurationsproblemen;
  • Neue Debug­ging-Mög­lich­kei­ten für Entwickler;
  • Ret­tungs- und Reco­very-Maß­nah­men für die gefürch­te­ten White-Screens durch feh­ler­haf­ten PHP-Code;
  • Neue Imp­le­ntie­run­gen zur Ver­bes­se­rung der Bar­rie­re­frei­heit z.b. für Screenreader;
  • Neue Dash­board-Icons;
  • Ver­si­ons-Über­prü­fung von Plugins bzgl. der ver­wen­de­ten und instal­lier­ten PHP-Ver­si­on den Wor­d­Press »Jaco« erwar­tet jetzt min­de­stens PHP-Ver­si­on 5.6.20;
  • Ein über­ar­bei­te­tes Sei­ten-Tem­pla­te inkl. zusätz­li­cher CSS-Klas­sen für die Datenschutzseite;
  • Neu­er Hook zur Ein­fü­gung von Code direkt im HTML ‑Tag
  • Das neue Release ist jetzt auch mit Web­pack- und Babel-Kon­fi­gu­ra­ti­on ver­füg­bar. Dadurch erge­ben sich Ver­bes­se­run­gen für JavaSript-Entwickler;

Vor­be­rei­tun­gen

Ob Ihr Update eben­falls beim ersten Take per­fekt funk­tio­niert hängt von Ihrer Vor­be­rei­tun­gen ab. Wie geht man am besten vor bei einem Release-Update. 

Sicher­heit geht vor

Daten­si­cher­heit geht über alles, machen Sie des­halb vor dem Update ein voll­stän­di­ges Back­up Ihrer Daten­bank. Sichern Sie Ihre Wor­d­Press-Pro­gramm­da­tei­en ein­schließ­lich Unter­ord­ner per FTP auf ein siche­res loka­les Medi­um. Die Back­up-Datei Ihrer Daten­bank soll­ten Sie eben­falls auf ein loka­les Medi­um sichern. Über­prü­fen Sie die PHP-Ver­si­on Ihrer ver­wen­de­ten Plugins- und Wid­gets auf Ver­si­on 5.6.20. Füh­ren Sie anschlie­ßend das Release-Update zu einem Zeit­punkt durch an dem auf Ihrer Sei­te bekann­ter­ma­ßen am wenig­sten los ist. Infor­mie­ren Sie Ihre Sei­ten­be­su­cher ggf. schon vor­ab mit einem Hin­weis auf einen geplan­ten Sei­ten­up­date. Füh­ren Sie dann den geplan­ten Release­wech­sel durch und machen Sie anschlie­ßend einen aus­gi­bie­gen Funk­ti­ons­test im Front­end- und Backend-Bereich von WordPress.

Gro­ße Installationen

Für grö­ße­re Instal­la­tio­nen oder hohen Anfor­de­run­gen an die Ver­füg­bar­keit Ihrer Wor­d­Press-Sei­ten, emp­fiehlt sich in jedem Fall ein Test-Update auf einer iso­lier­ten Test-Umge­bung auf einem loka­len Off­line-System. Ver­wen­den Sie dazu Ihre aktu­el­le Wor­d­Press-Pro­gramm-Datei­en und nach Mög­lich­keit eine Kopie Ihrer pro­duk­ti­ven Datenbank.

Teilen:

Mehr aus dem Blog

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Zahlungsmethoden

de-pp_plus-logo-quer_ohne_PUI_540x60px
ueberweisung

Versand mit

DHL

Herzlich Willkommen

Newsletter Abo

Aktuelle Informationen Neue Seminare, Tips und Tricks rund um die IT.