KGV Kurs-Gewinn-Verhältnis

in ,
KGV Kurs-Gewinn-Verhältnis

Was sind Aktienkurse?

Aktienkurse sind nichts anderes als ein Spiegel der zu erwartenden oder bereits realisierten Unternehmensgewinne. Der steigende Konsum wird zu steigenden Unternehmensgewinnen führen – Langfristig! Denn in den letzten 100 Jahren stiegen die Aktienkurse und die Unternehmensgewinne nahezu gleich.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis!

Der beinahe klare mathematische Zusammenhang findet sich im KGV also dem Kurs-Gewinn-Verhältnis. Langfristig entspricht der Wert (also Aktienwert) eines Unternehmens in etwa dem 15-fachen des erwirtschafteten Unternehmensgewinns. Dieser Wert schwankt aber stark und ändert sich permanent. Allerdings ermöglicht der Augenmerk auf das KGV die Beurteilung ob die Aktienkurs gerade zum einkaufen einladen oder eher zum abwarten oder verkaufen. Er hilft einzuschätzen, ob die Börsenteilnehmer gerade eher übertreiben oder untertreiben. Ein KGV von 15 gilt als fair. Ein KGV von 18 als teuer und ein KGV unter 12 als billig. Allerdings beträgt Schwankungsbreite beim KGV die Werte von 6 bis 30. Es ist alles dabei. Es gibt KGV-Angaben für Einzelaktien, Fonds, ETF, sämtliche Marktindizes und Länderindizes. Übrigens auch für vermietete Immobilien und Anleihen.

Wer die Komplexität vom KGV versteht, kann die Diskussion um Aktienmärkte besser nachvollziehen. Das KGV versachlicht die analytische Diskussion und verständigt bei gegensätzlichen Meinungen.

Checkliste Aktienkauf!

Hier eine kurze Checkliste zum Aktien kaufen, konsequent angewendet werden Sie langfristig mit diesen Punkten erfolgreich sein.

  1. Kaufen Sie Namen! Die Bekannten und Großen Namen, die viele kennen! McDonalds, Adidas, Daimler, Apple, Harley-Davidson, Sony, etc.!
  2. Kaufen Sie Aktien von Unternehmen deren Produkte Sie kennen, verstehen, die Sie selber benützen und schätzen. Ihre Urteilsfähigkeit ist die beste Aktien-Chartanalyse!
  3. Kaufen Sie die Unternehmen die unter den großen 3 Ihrer Branche gehören! Diese Unternehmen haben die größte Überlebenschance und sind oft auch Übernahmekandidaten, was wiederum zu Kurssteigerungen führt.
  4. Kaufen Sie Unternehmen die in dem letzten 5 Jahren kontinuierlich Gewinn gemacht haben!
  5. Kaufen Sie Aktien von Unternehmen von denen Sie so überzeugt sind, dass Sie die Aktien mindestens 2 Jahren behalten wollen, auch wenn der Kurs um 30 % Prozent einbricht!
  6. Kaufen Sie international! Haben Sie immer die Aktien von mindestens 3 Kontinenten in Ihrem Depot!
  7. Kaufen Sie in verschiedenen und soliden Branchen!
  8. Faustregel – Ein KGV < 15 ist eher ein Kaufargument – je kleiner je besser!
  9. Noch eine Faustregel – Ein Kurs-Buch-Verhältnis – KBV < 1 ist fast immer ein Kaufargument, noch dazu wenn das Unternehmen Gewinne macht!
  10. Unterschätzen Sie nicht Dividendenrendite, ab 4% wird eine Aktie sehr interessant!

Diesen Beitrag teilen:

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.